Newsletter Oktober 2019

Save the Date

ATLAS SIG meeting
Event and Cultural Tourism
22. – 23. Oktober 2020, Edinburgh, Scotland

ATLAS Annual Conference 2020
Tourism as a driver of regional development and collaboration
8. – 11. September 2020, Prag, Tschechien

Call for Paper

IGU Thematic Conference
Heritage Geographies: Politics, Uses and Governance of the Past
29. bis 31. Mai 2020, Lecce, Italien
Hingewiesen sei insbesondere auf die Sitzung 10:
„Heritage Geographies of Tourism: prospects and challenges“
Einsendeschluss für Abstracts: 31. Dezember 2019

ATLAS Gastronomy and Tourism Research Group Meeting
„Gastronomy and tourism: The dynamics of construction of gourmand tourist destinations in the world“
12. bis 15. Februar 2020, Angers, France
Einsendeschluss für Abstacts: 15. November 2019

2020 Annual Meeting of the American Association of Geographers (AAG)
6. – 10. April 2020, Denver, Colorado
Sitzungen der Recreation, Tourism, & Sport Specialty Group (RTG)

1. Cross-border mobility and geopolitics: an interdisciplinary discussion

2. Tourism analytics: social media, spatially distributed data and data mining in tourism research

3. Park and protected area management in the American West

4. Precarious Hospitality: Geographies of Refuge, Recreation, and Refusal

5. Intersections of Race and Tourism Geographies

6. Toward New Directions in Tourism Entrepreneurship Research

7. The changing corporate landscapes of mountain resorts.

Nähere Details
auf der Seite der RTS: https://aagrts.wordpress.com/call-for-papers/
sowie
auf der AAG-Seite: https://www2.aag.org/aagannualmeeting/

Meldeschluss für Abstracts: unterschiedlich, ab dem 31. Oktober 2019

Tourism Naturally Conference
26. bis 28. Mai 2020, European Campus Rottal-Inn (Technische Hochschule Deggendorf)
Einsendeschluss für Abstracts 15. Dezember 2019

ATLAS Annual Conference 2020
Tourism as a driver of regional development and collaboration
8. bis 11. September 2020, Prague, Czech Republic
Einsendeschluss für Abstracts: 15. März 2020

Klassenfahrten, Schullandheime und Exkursionen als nichtalltäglicher Erlebnisraum schulischer Vergemeinschaftung. Erkundungen des schulbezogenen Gruppenreisens
01.04-02.04.2020, Institut für Soziologie der Universität Koblenz-Landau (Campus Koblenz)

Workshop „Travelling Practices and the Emergence of Tourism in the Middle East (16th-20th Centuries)“
University of Vienna, 12-13 June 2020

This workshop will analyze travel literature (travelogues and guidebooks) with regard to the practices, pat-terns and significations of travel. In shifting the focus to routine and mundane aspects of travelling, it will serve to place travel narratives in a relational framework combining basic questions of infrastructure and transportation with the movements and pathways of individual travellers.

Deadline for abstracts: 31 December 2019.
Information: https://travelmena.univie.ac.at

Neuerscheinungen

Studien zur Freizeit- und Tourismusforschung, Band 15:

Tim Freytag & Andreas Kagermeier (Hrsg.)
Touristifizierung urbaner Räume?
Mannheim 2019
128 Seiten, Paperback, 21 x 14,8 cm
ISBN: 978-3-947475-16-2, ISSN: 1869-7909, EUR 20,-

Inhaltsverzeichnis

Einleitung (Tim Freytag & Andreas Kagermeier)

Entwicklungslinien und Perspektiven der New Urban Tourism-Forschung (Christoph Sommer, Luise Stoltenberg, Thomas Frisch & Natalie Stors)

Ist der New Urban Tourist ein Choraster? (Anja Saretzki)

Städtische Quartiere in der Tourismusfalle? Zur Wahrnehmung von
Tourismus und Airbnb in Berlin – Ein Werkstattbericht (Claus Müller, Anna Laura Raschke, Stefan Brandt, Sybille Frank & Kristin Wellner)

Touristifizierung „stadtverträglich“ machen. Neue Ansätze in der
Berliner Tourismuspolitik (Nils Grube)

Coworking im Kontext urbaner Räume. Problemzentrierte Einblicke aus diversitätsspezifischer,
destinationsspezifischer und stadtplanerischer Perspektive (Nicolai Scherle & Markus Pillmayer)

Der tourismuspolitische Handlungsrahmen urbaner Transformationsprozesse (Franziska Thiele & Nina Martha Dembowski)

Tourismusberatung als Transformationsgenerator städtischer Räume – zu einer Geographie des Wissens (Karlheinz Wöhler)

Nähere Informationen zum Band (mit Link zum Bestellflyer) finden Sie unter

SFT 15: Touristifizierung urbaner Räume


bzw. Bestellung über den örtlichen Buchhandel.

Zeitschrift für Tourismuswissenschaft 3/2019

Hauptbeiträge
Markus Hilpert
Vom sakralen Raum zur regionalen Marke. Place Branding religiös konnotierter Landschaften

Andreas Kagermeier, Lahoucine Amzil, Brahim El Fasskaoui
Entwicklungen der Tourismus Governance in Marokko mit Fokus auf die Region Souss-Massa

Brigitte Wotha, Dörte Beyer
Hoteldirektor vs. Zimmermädchen. Die geschlechtsspezifische berufliche Segregation von Männern und Frauen in der deutschen Tourismusbranche

Julian Reif, Tim Harms, Bernd Eisenstein
Tourist-Sein oder nicht Tourist-Sein? Zur Reputation des Touristen

Nicolai Scherle, Philipp Rosenbaum
Erfolgsfaktor Diversity Management? Konzeptionelle Zugänge und empirische Befunde im Kontext der Aviation-Branche

Aktuelle Forschungsergebnisse und Kurzbeiträge

Geeske Harms, Michael Neumann, Olav Clemens
Motive für CSR bei klein- und mittelständischen Reiseveranstaltern in Deutschland

Eva Erdmenger
Community Resilience in Urban Tourist Destinations. How Beer Garden Romance and a Hygge Localhood Boost Social Capital

Harald Pechlaner, Daniel Zacher
Resilientes Reisen als neues Paradigma? Perspektiven einer Reise zwischen dem Selbst und der Welt

Konferenzberichte
Andreas Kagermeier
Gemeinsame Tagung des AK Stadtzukünfte und des AK Tourismusforschung in der DGfG: Touristifizierung urbaner Räume

Buchbesprechungen
Andreas Kagermeier
Thomas Frisch, Christoph Sommer, Luise Stoltenberg, Natalie Stors:
Tourism and everyday life in the contemporary city

Mitglieder des AK-TF können das Heft im „Intern“-Bereich der Homepage herunterladen

 

Grundkenntnisse Tourismus – Eine Einführung in Theorie, Markt und Politik
Monika Bandi Tanner/ Hansruedi Müller
Hier finden Sie Inhaltsverzeichnis und Flyer

Naturtourismus
Hartmut Rein/Alexander Schuler

 

Geschäftsreisen
Merkmale, Anlässe, Effekte
Bernd Eisenstein/ Julian Reif/Dirk Schmücker/Manon Krüger/Rebekka Weis

 

Tourismus Now: Tourismus und Luxus
Albrecht Steinecke

Stellenausschreibung

Tourismusforscher (m/w/d)
Bayrisches Zentrum für Tourismus e.V.
an der Hochschule Kempten

Newsletter September 2019

Podiumsdiskussion: „Quo vadis Tourismusgeographie? – Theorien, Konzepte und empirische Befunde zum Stand einer Disziplin, die 1969 noch nicht existierte“

Deutscher Kongress für Geographie (25.09.-30.09.2019), Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Leitthema 1: Umbrüche und Aufbrüche: Theorien und Konzepte der Geographie im Wandel

Sonntag, 29.09.2019, 14:15-15:45 Uhr, Raum JMS2-HS-K

Leitung & Moderation: Marius Mayer (Greifswald), Nadine Scharfenort (Berlin/Muscat)

Podiumsdiskutantinnen (alphabetische Reihenfolge):

  • Dr. Werner Gamerith (Universität Passau)
  • Dr. Hans Hopfinger (KU Eichstätt/Ingolstadt)
  • Marion Karl (University of Queensland, Brisbane/LMU München)
  • Dr. Frauke Kraas (Universität Köln)
  • Dr. Dieter Müller (Umeå Universitet, Schweden)
  • Dr. Julia Peters (Hochschule Kempten)

Die Tourismusgeographie ist Element mehrerer Paradoxien: Während die globalen Reiseströme und deren Auswirkungen (z. B. Touristifizierung, Kapazitätsüberschreitungen) neue Höhepunkte erreichen, nimmt die Bedeutung innerhalb der deutschsprachigen Geographie gemessen an Professuren und Studiengängen ab, und die akademische Ausbildung verlagert sich auf die Fachhochschulen. Diese Entwicklung ist aus Arbeitsmarktperspektive nachvollziehbar, schwächt aber mangels Forschungsauftrages und entsprechender Ressourcen an den FHs die Disziplin als Ganzes. Obwohl auch international eine schwache Stellung der Tourismusgeographie innerhalb der Mutterdisziplin beklagt wird, hat die geographische Perspektive hingegen innerhalb der Tourismusforschung große Bedeutung erlangt. Auch wenn die Tourismusgeographie bisweilen als „theorielos“ und „wenig innovativ“ abgetan wird, fungierte sie z.B. als Vorreiterin in der Nachhaltigkeitsforschung. Auch die von der Wirtschaftsgeographie verstärkt aufgegriffene evolutionäre Perspektive ist der Tourismusgeographie lange vertraut (z. B. Destinationslebenszyklus-Modell).

Das Forschungsfeld Tourismus und Freizeit leistet als Querschnittsfach einen wesentlichen Beitrag zur akademischen Disziplin Geographie, weist internationale Fachzeitschriften mit hohen Impact-Faktoren auf, sorgt für öffentliche Aufmerksamkeit, rekrutiert Studierende, stellt ein wesentliches Berufsfeld für Absolventen dar und ist daher ein unverzichtbarer Bestandteil der Geographie, den es für die Zukunft zu erhalten und zu stärken gilt – gerade wenn man sich einer kritischen Perspektive verpflichtet fühlt und sich Fragen der ökologischen, sozialen und interkulturellen Dimension des Phänomens Tourismus, Raum- und Machtkonstruktionen, sowie raumbezogenen Diskursen widmet.

Die Podiumsdiskussion zielt darauf ab, diese Entwicklung kritisch Revue passieren zu lassen, die Binnen- und Außenansicht der Disziplin durch etablierte und jüngere ForscherInnen sowie aus internationaler Warte zu reflektieren und künftige Forschungs- und Lehrperspektiven aufzuzeigen.

Zeitschrift für Tourismuswissenschaft
Heft 2/2019

Themenheft: VERKEHR UND TOURISMUS: Auf dem Weg zu einer nachhaltigeren Mobilität im Tourismus!?

Hauptbeiträge
Werner Gronau, Sven Groß: Verkehr und Tourismus: Auf dem Weg zu einer nachhaltigeren Mobilität im Tourismus!? Editoral
Heinz-Dieter Quack, Thorsten Koppenhagen, Franziska Thiele, Nina Martha Dembowski: Politische Förderung von nachhaltigen Mobilitätsangeboten im Tourismus
Markus Mailer, Bruno Abegg, Leandra Jänicke, Bartosz Bursa: Mobilitätsbedingte Klimawirkung einer alpinen Tourismusdestination: CO2-Bilanz und Einschätzung durch Touristen, Bewohner und Beschäftigte
Anna Scuttari, Giulia Isetti: E-mobility and sustainable tourism transport in remote areas
– Insights from the Alpine case study of South Tyrol (IT)
Julian Reif: Touristische Aktionsräume und die Wahrnehmung von Crowding: Das Beispiel Tagestourismus in Hamburg

Kurzbeiträge
Romain Molitor: Mobilität und Tourismus, ein Überblick über die Entwicklung in Österreich
Christine Zehetgruber: LAST MILE – Rahmenbedingungen für flexible nachhaltige Mobilitätslösungen auf der „letzten Meile“ im Tourismus

Buchbesprechungen
Andreas Kagermeier: Jeroen A. Okam: The future of Airbnb and the „Sharing Economy“

Zugang zu den Beiträgen (bei entsprechender Berechtigung/Abonnement durch Institution) üner die Homepage des DeGruyter-Verlags: https://www.degruyter.com/view/j/tw

Mitglieder des AK-TF können die digitale Fassung im internen Mitgliederbereich herunter laden: https://www.ak-tourismusforschung.org/de/intern/

Der Beitrag „Touristische Aktionsräume und die Wahrnehmung von Crowding“ von Julian Reif ist als sog. „editors choice“ zum freien Download für alle (ohne irgendwelche Konditionen) auf der Verlagsseite freigegeben: https://www.degruyter.com/view/j/tw.2019.11.issue-2/issue-files/tw.2019.11.issue-2.xml

Call for Papers/Abstract

Tourism in uncertain times: Issues and challenges
ICOT2020
24.06.-26.06.2020, Heraklion/Crete
Abstract deadline: 13.05.2020

2020 National Environment and Recreation Research Symposium
5.-7. April 2020, 2020Annapolis, Maryland
Einsendeschluss für Abstracts: 4. November 2019

12th International Conference of ‘Economies of the Balkan and Eastern European Countries’ (EBEEC 2020)
29. bis 31. Mai 2020 in Opatija, Croatia,
Einsendeschluss für Abstracts: 12. März 2020

Special issue
Landscape and Tourism
Landscapes of Tourismto be published in the open access Journal Land
Deadline for manuscript: 30.03.2020

Stellenausschreibung

W 2- Professur für Nachhaltige Destinations- und Regionalentwicklung (m/w/d) an der Hochschule München 

Bewerbungen über das Online-Portal bis zum 16.10.2019.

Deutscher Kongress Geographie Kiel 2019

2019 werden es 50 Jahre her sein, dass sich in der Geographie beim berühmt-berüchtigten Geographentag in Kiel 1969 eine veritable wissenschaftliche Revolution ereignet hat! Das Fach Geographie hat sich seitdem gewaltig verändert — auch die Tourismusgeographie, die es 1969 als institutionalisierte Teildisziplin im Mutterfach noch gar nicht gegeben hat!

Nun findet 50 Jahre nach diesem denkwürdigen Geographentag der Deutsche Kongress Geographie vom 25.-30. September 2019 erneut in Kiel statt: Das Kongressmotto „Umbrüche und Aufbrüche. Geographie(n) der Zukunft“ nimmt Bezug zu 1969, will aber mehr noch in die Zukunft weisen.

Der AK-Tourismusforschung wird mit zwei Veranstaltungen am Kongress beteiligt sein:

Fachsitzung: Overtourism! Ende des Tourismus, Ende der Tourismusgeographie?Overtourism! Ende des Tourismus, Ende der Tourismusgeographie? (Teil 1)

Sonntag, 29. September 2019,  08:30-10.00 Uhr, Raum: LMS6 – HS-PC

Moderation: Nadine Scharfenort & Hans Hopfinger

Beiträge in dieser Fachsitzung:

  1. Overtourismus-Effekte: Entstehungskontexte und Handlungsoptionen (Andreas Kagermeier / Eva Erdmenger)
  2. Ist der Städtetourismus noch zu retten? Zur Bedeutung touristisch-urbaner Mußeräume (Clara Sofie Kramer)
  3. Tourismusakzeptanz in der Wohnbevölkerung – Messmethoden und Ergebnisse (Dirk Schmücker / Bente Grimm)
  4. Tourismusräume im digital-ökonomischen Wandel (Hans Albers / Felix Hartenstein)

Fachsitzung: Overtourism! Ende des Tourismus, Ende der Tourismusgeographie?Overtourism! Ende des Tourismus, Ende der Tourismusgeographie? (Teil 2)

Sonntag, 29. September 2019, 10:30-12.00 Uhr, Raum: LMS6 – HS-PC

Moderation: Nadine Scharfenort & Hans Hopfinger

Beiträge in dieser Fachsitzung:

  1. Aneignungs- und Widerstandsstrategien in der Tourismusstadt Luzern: Ambivalenz des rasanten touristischen Wachstums in geo-historischer Perspektive (Florian Eggli / Mathis Stock)
  2. Overtourism und Kreuzfahrten – Fallstudien zur Nachhaltigkeitsbilanzierung in Kreuzfahrtdestinationen (Rainer Hartmann / Bernd Stecker)
  3. Management heiliger Stätten: Balinesische Tempel als touristische Attraktion (Stefan Küblböck)
  4. Overtourism! Das prekäre Verhältnis von boomendem Tourismus, instabilen Identitäten und ökonomischer Notwendigkeiten in der kubanischen Transformation (Niklas Völkening)

Podiumsdiskussion: „Quo vadis Tourismusgeographie? – Theorien, Konzepte und empirische Befunde zum Stand einer Disziplin, die 1969 noch nicht existierte“

Sonntag, 29.09.2019, 14:15-15:45 Uhr, Raum JMS2-HS-K

Leitung & Moderation: Marius Mayer (Greifswald), Nadine Scharfenort (Berlin/Muscat)

Podiumsdiskutantinnen (alphabetische Reihenfolge):

  1. Prof. Dr. Werner Gamerith (Universität Passau)
  2. Prof. Dr. Hans Hopfinger (KU Eichstätt/Ingolstadt)
  3. Dr. Marion Karl (University of Queensland, Brisbane/LMU München)
  4. Prof. Dr. Frauke Kraas (Universität Köln)
  5. Prof. Dr. Dieter Müller (Umeå Universitet, Schweden)
  6. Prof. Dr. Julia Peters (Hochschule Kempten)

Die Tourismusgeographie ist Element mehrerer Paradoxien: Während die globalen Reiseströme und deren Auswirkungen (z. B. Touristifizierung, Kapazitätsüberschreitungen) neue Höhepunkte erreichen, nimmt die Bedeutung innerhalb der deutschsprachigen Geographie gemessen an Professuren und Studiengängen ab, und die akademische Ausbildung verlagert sich auf die Fachhochschulen. Diese Entwicklung ist aus Arbeitsmarktperspektive nachvollziehbar, schwächt aber mangels Forschungsauftrages und entsprechender Ressourcen an den FHs die Disziplin als Ganzes. Obwohl auch international eine schwache Stellung der Tourismusgeographie innerhalb der Mutterdisziplin beklagt wird, hat die geographische Perspektive hingegen innerhalb der Tourismusforschung große Bedeutung erlangt. Auch wenn die Tourismusgeographie bisweilen als „theorielos“ und „wenig innovativ“ abgetan wird, fungierte sie z.B. als Vorreiterin in der Nachhaltigkeitsforschung. Auch die von der Wirtschaftsgeographie verstärkt aufgegriffene evolutionäre Perspektive ist der Tourismusgeographie lange vertraut (z. B. Destinationslebenszyklus-Modell).

Das Forschungsfeld Tourismus und Freizeit leistet als Querschnittsfach einen wesentlichen Beitrag zur akademischen Disziplin Geographie, weist internationale Fachzeitschriften mit hohen Impact-Faktoren auf, sorgt für öffentliche Aufmerksamkeit, rekrutiert Studierende, stellt ein wesentliches Berufsfeld für Absolventen dar und ist daher ein unverzichtbarer Bestandteil der Geographie, den es für die Zukunft zu erhalten und zu stärken gilt – gerade wenn man sich einer kritischen Perspektive verpflichtet fühlt und sich Fragen der ökologischen, sozialen und interkulturellen Dimension des Phänomens Tourismus, Raum- und Machtkonstruktionen, sowie raumbezogenen Diskursen widmet.

Die Podiumsdiskussion zielt darauf ab, diese Entwicklung kritisch Revue passieren zu lassen, die Binnen- und Außenansicht der Disziplin durch etablierte und jüngere ForscherInnen sowie aus internationaler Warte zu reflektieren und künftige Forschungs- und Lehrperspektiven aufzuzeigen.

Die Organisatoren der beiden Veranstaltungen freuen sich über Ihr Interesse und Ihre Teilnahme – bis bald in Kiel!

Newsletter August 2019

Deutscher Kongress für Geographie 2019
25. – 30. September 2019, Kiel

Auf dem Deutschen Kongress für Geographie in Kiel finden am Sonntag, den 29. September eine Reihe von Vorträgen mit touristischem Bezug statt. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit wurden folgende Sitzung/Vorträge identifiziert. Leider liegen einige zeitlich parallel.

L2-FS-063.1 Overtourism! Ende des Tourismus, Ende der Tourismusgeographie?Overtourism! Ende des Tourismus, Ende der Tourismusgeographie?
Teil 1: Sonntag, 29. September 2019 8:30-10.00
Moderation: Nadine Scharfenort & Hans Hopfinger
Raum: LMS6 – HS-PC

Beiträge in dieser Fachsitzung:

  1. Overtourismus-Effekte: Entstehungskontexte und Handlungsoptionen (Andreas Kagermeier / Eva Erdmenger)
  2. Ist der Städtetourismus noch zu retten? Zur Bedeutung touristisch-urbaner Mußeräume (Clara Sofie Kramer)
  3. Tourismusakzeptanz in der Wohnbevölkerung – Messmethoden und Ergebnisse (Dirk Schmücker / Bente Grimm)
  4. Tourismusräume im digital-ökonomischen Wandel (Hans Albers / Felix Hartenstein)

L2-FS-063.1 Overtourism! Ende des Tourismus, Ende der Tourismusgeographie?Overtourism! Ende des Tourismus, Ende der Tourismusgeographie?
Teil 2: Sonntag, 29. September 2019 10:30-12.00
Moderation: Nadine Scharfenort & Hans Hopfinger
Raum: LMS6 – HS-PC

Beiträge in dieser Fachsitzung:

  1. Aneignungs- und Widerstandsstrategien in der Tourismusstadt Luzern: Ambivalenz des rasanten touristischen Wachstums in geo-historischer Perspektive (Florian Eggli / Mathis Stock)
  2. Overtourism und Kreuzfahrten – Fallstudien zur Nachhaltigkeitsbilanzierung in Kreuzfahrtdestinationen (Rainer Hartmann / Bernd Stecker)
  3. Management heiliger Stätten: Balinesische Tempel als touristische Attraktion (Stefan Küblböck)
  4. Overtourism! Das prekäre Verhältnis von boomendem Tourismus, instabilen Identitäten und ökonomischer Notwendigkeiten in der kubanischen Transformation (Niklas Völkening)

zeitlich parallel dazu

L2-FS-051.1 Stadt/Tourismus kritisch hinterfragt – Verdrängung, Enteignung und Widerstand – Teil 1: Neue Konzepte und Projekte
Sonntag, 29. September 2019 8:30-10.00
Moderation: Christian Smigiel & Judi Kadi

Beiträge in dieser Fachsitzung:

  1. Touristifizierung von Städten oder tourism gentrification? Unterschiede und Überschneidungen zweier Konzepte (Anja Saretzki)
  2. Aktuelle Neuausrichtungen in der städtischen Tourismuspolitik – Das Policy-Konstrukt „Stadtverträglicher Tourismus“ kritisch interpretiert (Nils Grube)
  3. Megaprojekte und Aufwertung. Santa Cruz Verde 2030 und seine Integration in die Stadtentwicklung (Santa Cruz de Tenerife, Spanien) (Marcus Hübscher)

L2-FS-051.2 Stadt/Tourismus kritisch hinterfragt – Verdrängung, Enteignung und Widerstand – Teil 2: Wohnraumenteignung und Kurzzeitvermietung
Sonntag, 29. September 2019 10:30-12.00
Moderation: Michael Janoschka & Alejandro Armas-Díaz

Beiträge in dieser Fachsitzung:

  1. Wohnraumenteignung und -restrukturierung in touristifizierten Räumen: Der Fall Los Cristianos/Las Américas (Kanarische Inseln) (Dennis Hof)
  2. Transnationale Tendenzen in der Stadtentwicklung oder lokale politische Ökonomie? – Das Beispiel Airbnb in der Stadt Salzburg (Karolin Kautzschmann / Angela Hof)
  3. Serviced Apartments – Kommerzielle Kurzzeitvermietungen für Professionals – Eine erweiterte Perspektive zu Airbnb-Plattformen in Frankfurt am Main (Eugenia Kolb / Alexander Brune)

Einzelvorträge mit touristischem Bezug in anderen Fachsitzungen

Plastikspuren im Sand: Langfristige Folgen schnellen Konsums. Umgang mit und Wahrnehmung von Plastikabfall auf der Insel Phu Quoc, Vietnam (Heide Kerber)
in: L5-FS-134.1 Widerspenstige Materialitäten – Geographien und Zeitlichkeiten anthropogener Abfälle, Sonntag, 29.9.2019 08:30 – 10:00 Uhr

Commodification through conservation: The transfer of value in tourism GPNs in Namibia and Tanzania (Linus Kalvelage / Javier Revilla Diez)
in: L2-FS-052 Ausbeutung in räumlicher Perspektive: Akteure, Praktiken und Geographien des „Geographical Transfer of Value“, Sonntag, 29.9.2019 16:15 – 17:45 Uhr

Naturräume als Resonanzstifter und Entschleunigungsinseln (Carola May / Anja Saretzki)
in: L2-FS-055.2 Zeit und Raum zusammendenken, Sonntag, 29.9.2019 16:15 – 17:45 Uhr

Was haben die Terroranschläge von Paris und Nizza den französischen Tourismus gekostet? (Jürgen Schmude)
in: L8-FS-214 Frankreich: Gesellschaft und Stadt-Land-Welten im Umbruch, Sonntag, 29.9.2019 16:15 – 17:45 Uhr

Nähere Informationen zum DKG und dem Programm finden Sie unter: https://www.dkg2019.de/programm/programmfs/

Call for Papers

Session „The Power of New Urban Tourism: Representations and Contestations“
ISA RC50 In-Between Conference 
Chiang Mai, Thailand vom 1. bis 5 April 2020.

Einreichungsfrist für Abstracts bereits der 1. September 2019

Stellenausschreibung

Wiss. Mitarbeiter (m/w/d) TU Berlin
DFG-Projekt „Kiez in der Tourismusfalle? Eine Untersuchung zur Veränderung von Wohnqualität durch touristische Übernachtungsmöglichkeiten in ausgewählten Berliner Wohnquartieren“
Bewerbungsfrist: 06.09.2019

Tourismusforscher (m/w/d) 
Bayerische Zentrum für Tourismus e. V. an der Hochschule Kempten
Bewerbungsfrist: 02.09.2019

Newsletter Juli 2019

Zeitschrift für Tourismuswissenschaft – VARIA-Heft 3/2020

Einreichung der Beiträgen für das Varia-Heft 2020 der ZfTW
bis 30. Juni 2020
an
werner.gronau@hochschule-stralsund.de

Die Hinweise für AutorInnen für die ZfTW mit einigen Hinweisen zu bei der Einreichung zu beachtenden Formalia finden Sie unter:
https://www.degruyter.com/view/j/tw#callForPapersHeader

Call for Papers

Annual conference of the German Tourism Research Group 2020
International conference on Societal Relationships with Nature in Tourism
26.03.-28.03.2020, University Eichstaett-Ingolstadt
Deadline abstract: 31.12.2019

5th Annual International Symposium on Leisure & Recreation
11. bis 14. Mai 2020, Athen, Griechenland
Einsendeschluss für Abstracts: 7. Oktober 2019.

Call for Contribution

Sammelband: Service Excellence in Tourism & Hospitality: Insights from Asia
Deadline Abstract: 31.08.2019
Deadline Full Paper: 30.11.2019

Veranstaltungsankündigung

Tourismus Trendforum 2019:
«Attraktive Beherbergung – glückliche Destination: Wege zu einem vielseitigen und zeitgemässen Bettenangebot in alpinen Destinationen».
am 21. November 2019 (10:00-16:00 Uhr)
an der HTW Chur

Neuerscheinungen

Kooperationsorientiertes Personalmanagement für die Hotellerie
Praxisnahe Bildungspartner einbinden, Branchennachwuchs stärken, Existenz sichern
Hartwig Bohne

Tourismusrecht
in der Unternehmenspraxis
Ronald Moeder

Newsletter Juni 2019

Call for Paper

Special Issue of Current Issues in tourism on Airbnb and the Sharing Economy
Einsendeschluss für Abstracts: 01.10.2019

 

Conference – Sustainable Tourism in the Digital World
University of Uppsala.& NECTAR workshop
24. bis 26. September 2019 Vilby (Sweden)
Einsendeschluss für Abstacts: 30. Juni 2019

 

 IGU Thematic Conference
„Heritage Geographies: Politics, Uses and Governance of the Past“
29. bis 31. Mai 2020, Lecce (Italien)
Einsendeschluss für Sessions: 1. September 2019
Einsendeschluss für Papers: 1. November 2019

Stellenausschreibung

Tourismusforscher/Junior + Senior Researcher (m/w/d)
NIT – Institut für Tourismus- und Bäderforschung in Nordeuropa GmbH

Newsletter Mai 2019

Ergebnis der Vorstandswahlen für den
AK Tourismusforschung

Auf der Jahrestagung in Freiburg hat am 23. Mai 2019 turnusgemäß die Wahl des Vorstands für die Wahlperiode 2019 bis 2022 stattgefunden. Es wurden gewählt:

Vorstand
Prof. Dr. Andreas Kagermeier (Sprecher, Universität Trier)
Prof. Dr. Werner Gronau (Fachhochschule Stralsund)
Prof. Dr. Bernd Eisenstein (Fachhochschule Westküste)

Erweiterter Vorstand
Prof. Dr. Tim Freytag (Albert-Ludwigs-Universität Freiburg)
Dr. Tim Harms (Fachhochschule Westküste)
Prof. Dr. Marius Mayer (Universität Greifswald)
Prof. Dr. Nadine Scharfenort (FU Berlin)
M.A. Ina Voshage (Universität Passau)

Schatzmeister: Prof. Dr. Hans Hopfinger (Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt)

Weitere Informationen

Information zum „Quality Circle“ im AK-TF

Der sog. Quality Circle ist eine Arbeitsgruppe des AKTF. Dieser hat das Ziel, die die Verbesserung der Qualität der Lehre durch den Austausch von
Vorlesungsmaterialien, von Erfahrungen über didaktische Methoden sowie durch Impulse und Diskussionen über innovative, zukunftsorientierte Themen zu befördern. In einer ersten Phase liegt der Schwerpunkt darauf, die Materialien der beteiligten Kolleg*innen zu sammeln und auf einer digitalen Plattform allen Beteiligten zur Verfügung zu stellen.

Bei einem Treffen in Kassel am 29./30. April 2019
wurde an Materialien für Einführungsveranstaltungen zu touristischen Studiengängen gearbeitet und die Materialien der beteiligten Kolleg*innen zusammen gestellt. Aktuell werden diese noch überarbeitet und vereinheitlicht.

Als nächster Baustein ist die Besprechung und Zusammenstellung von Materialien zu „Methoden der empirischen Tourismusforschung“ geplant. Hierfür soll am 18./19. Mai 2020 ein Treffen in Hannover stattfinden.

Alle Mitglieder des AKTF können dem Quality Circle durch eine formlose Anmeldung beitreten. Bei Interesse bitte melden bei Prof. Dr. Werner Gronau (werner.gronau@hochschule-stralsund.de).

Weitere Informationen

SAVE THE DATE: AK-TF Jahrestagung 2020

Die nächste Jahrestagung des AK-TF findet vom 26. bis 28. März 2020 statt.
Ausgerichtet wird sie von den Kolleg*innen an der KU Eichstätt.
Thema: Gesellschaftliche Naturverhältnisse und Tourismus
Call for Papers folgt in Bälde.

Call for Papers

ICOTTS’19 – The 2019 International Conference on Tourism, Technology & Systems 
5. bis 7. Dezember 2019, Buenos Aires, Argentina
Einsendeschluss Abstracts: 7. Juli 2019

ICMarkTech’19 – International Conference on Marketing and Technologies of 2019
27. bis 29. November 2019 in Maia, Porto, Portugal
Einsendeschluss für Abstracts: 8. Juli 2019

Neuerscheinung

Newsletter: IGU Commission Geography of Tourism, Leisure and Global Change
Issue No 1 | 2019

Outdoor, Mensch, Natur
Adventuremanagement in Theorie und Praxis
Manuel Sand

Newsletter April 2019

Call for Papers

6th International Conference
“Cultural and Tourism Innovation: Integration and Digital Transition”
12. bis 15. Juni 2019, Athens, Greece
Einsendeschluss für Abstracts: 5. Mai 2019

„Zukunft des Tourismus im ländlichen Raum“
14. bis 16. November 2019, Technische Hochschule Deggendorf
Deadline Abstracts: 16. Juni 2019

ATLAS Annual conference 2019
„Tourism Transformations“
17. bis 20. September, Girona, Spanien
Einsendeschluss für Abstracts verlängert bis 1. Mai 2019

Neuerscheinungen

Tobias Becker, Isabel Gana Dresen (Hrsg.)
SIGHTSEEING | SIGHTFLEEING
Experimente ethnografischer Tourismusforschung 2019, Freiburger Studien zur Kulturanthropologie, 124 Seiten, 19,90 €, ISBN 978-3-8309-3987-0
E-Book: 18,99 €, ISBN 978-3-8309-8987-5

THE FUTURE OF AIRBNB AND THE ‘SHARING ECONOMY’
The Collaborative Consumption of our Cities
By Jeroen A. Oskam

Mayer, M., Zbaraszewski, W., Pieńkowski, D., Gach, G., Gernert, J. (2019):
Cross-border Tourism in Protected Areas along the Polish-German Border: Potentials, Pitfalls and Perspectives. Cham, Switzerland: Springer Nature.
ISBN 978-3-030-05960-6.
https://doi.org/10.1007/978-3-030-05961-3.


ZfTW 1/2019 Themenheft: Tourism and transition

Craig Webster: Halfway there: the transition from 1968 to 2068 in tourism and hospitality

Stanislav Ivanov:
Ultimate transformation: How will automation technologies disrupt the travel, tourism and hospitality industries?

Tine Lehmann, Werner Gronau:
Tourism development in transition economies of the western Balkans – Addressing the seeming oxymoron of institutional voids and tourism growth

Andreas Kagermeier, Eva Erdmenger: Overtourismus: Ein Beitrag für eine sozialwissenschaftlich basierte Fundierung und Differenzierung der Diskussion

Elisabeth Mattner, Julia E. Peters: Customer Orientation in Share Tourism. Investigating Transformations in Peer Behavior

Weitere Beiträge:
Sven Groß, Bente Grimm: Umweltfreundliche Verkehrsmittelwahl in der Urlaubsregion. Determinanten der ÖPNV- und Fahrrad-Nutzung in deutschen Destinationen

Gudrun Held: Destinationswerbung. Zur Image-Konstruktion von touristischen Räumen durch multimodale Inszenierung von Identitätsmarkern

Mitglieder des AK-TF können die digitale Fassung im internen Mitgliederbereich herunter laden.

Newsletter März 2019

Call for Papers

24th International Joint World Cultural Tourism Conference on “Tourism: Building the Future”

The Conference will focus on a broad range of topics related to education and research in culture/heritage and tourism/hospitality. The Conference organizers invite papers, abstracts and presentation proposals relevant to culture and tourism as well as hospitality management, including cross-cultural studies in tourism, emerging issues in education and training, studies and case studies on tourism development/management/administration, etc.
Chiang Mai (Thailand), 25-27 May 2019
Deadline for abstracts: 25 April 2019.

CfP verlängert bis 30. April 2019:
ATLAS – Special Interest Group meeting:
„Space, Place, Mobilities in Tourism“
3. Juni 2019 – Buxton, United Kingdom

Neuerscheinungen

Gedruckte Strandwelten
Mallorquinische Strände als Sehnsuchtsträger und Projektionsflächen kultureller Wertigkeiten in deutschen Reisekatalogen (1956-1990) 2019, Regensburger Schriften zur Volkskunde/Vergleichenden Kulturwissenschaft, Band 35, 228 Seiten, br., 29,90 €, ISBN 978-3-8309-3634-3, E-Book: 26,99 €, ISBN 978-3-8309-8634-8

Routentourismus
Birker, Bormann, Störk
Band 29 der Heilbronner Reihe Tourismuswirtschaft

In einigen Tagen endet die vorlesungsfreien Zeit und damit steht das  Sommersemester 2019 vor der Tür.
Wir wünschen Ihnen allen einen guten Start in das neue Semester.

Newsletter Februar 2019

Touristifizierung urbaner Räume
Tagung von AK Tourismusforschung und AK Stadtzukünfte
am 22. – 24. Mai 2019 in Freiburg
Weitere Informationen zur Tagung finden Sie hier!

Call for Papers/Abstract/Sessions

International Meetings of Young Researchers in Tourism

„Globalized Tourism and Circulations: Emerging Issues and Research Approaches“
organised by EIREST doctoral students
9. und 10. September 2019 at the Cité Internationale Universitaire, Paris
Einsendeschluss 14. April 2019
Weitere Informationen:
https://rijct2019.sciencesconf.org/
http://pantheonsorbonne.fr/ufr/irest/eirest/doctoriales-rijct/

7th Interdisciplinary Tourism Research Conference
11. bis 16. Juni 2019, Baku Asebeijan
Veranstalter: Anatolia: an international journal of tourism and hospitality research
Einsendeschluss für Abstracts: 15. April 2019

ANZALS 2019: Accessible, diverse and inclusive
Australian and New Zealand Association for Leisure Studies
10. bis 13. Dezember 2019 in Queenstown, New Zealand
Einsendeschluss für Abstracts: 31. März 2019

Tagungen/Konferenzen

Measuring Sustainability in Tourism – Opportunities and Limitations

International Conference in Berlin
2. und 3 April 2019
hosted by the Federal Ministry for the Environment, Nature Conservation and Nuclear Safety and the German Environment Agency; endorsed by UN World Tourism Organization

BEST EN Think Tank XIX
„Creating Sustainable Tourist Experiences“
30.. Juni bis 3. Juli 2019, San Francisco, California (USA)
Einsendeschluss Abstracts: 10. März 2019

24th International Joint World Cultural Tourism Conference on
Tourism: Building the Future”,
Chiang Mai (Thailand), 25-27 May 2019)

The Conference will focus on a broad range of topics related to education and research in culture/heritage and tourism/hospitality. The Conference organizers invite papers, abstracts and presentation proposals relevant to culture and tourism as well as hospitality management, including cross-cultural studies in tourism, emerging issues in education and training, studies and case studies on tourism develop-ment/management/administration, etc.

Deadline for abstracts: 25 April 2019.

World Tourism Forum
02.-03. Mai 2019, Luzern/Schweiz

Neuerscheinung

Tourismussoziologie
Kerstin Heuwinkel
utb, 2019, 229 Seiten, €[D] 24,99
ISBN 978-3-8252-4923-6
eISBN 978-3-8385-4923-1

Tourism and Everyday Life in the Contemporary City

Die Urban Research Group New Urban Tourism möchte auf die Publikation des Sammelbandes “Tourism and Everyday Life in the Contemporary City” aufmerksam machen, der im März bei Routledge erscheinen wird.

Der Sammelband untersucht die vielfältigen Verschränkungen von Tourismus und urbanem Alltagsleben. Im Rahmen der Konzeption des New Urban Tourism werden drei analytische Kategorien eingeführt, entlang derer neue stadt-touristische Phänomene untersucht werden: the extraordinary mundaneencounters and contact zones und urban co-production. Die elf Kapitel nehmen in konzeptionellen Beiträgen und empirischen Fallstudien einzelne Elemente dieser drei Dimensionen in den Blick und analysieren sie aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen heraus. Besprochene werden unter anderem Prozesse der Touristifizierung von Wohngebieten, Fragen nach dem Recht auf Stadt, Einflüsse digitaler Plattformen auf den urbanen Alltag sowie die Entstehung neuer touristischer Räume.