Newsletter April 2021

Terminänderung

AKTF Jahrestagung 2021: „Tourismus in turbulenten Zeiten”

CORONA-BEDINGT VERLEGT AUF DONNERSTAG 28. UND FREITAG 29. OKTOBER 2021

Die ursprünglich für Anfang Juni geplante, vom Arbeitskreis Tourismusforschung in der DGfG e. V. (AKTF) in Kooperation mit dem Deutschen Institut für Tourismusforschung (DITF) ausgerichtete Jahrestagung 2021 wird aufgrund der nach wie vor wirksamen pandemie-bedingten Beschränkungen auf einen Termin Ende Oktober verlegt. Dies erfolgt in der Hoffnung, dass sich bis dahin die Situation aufgrund des Fortschrittes bei der Impfung dann endlich etwas „normalisiert“.

Veranstaltungsort bleibt unverändert: Hotel Novotel am Tiergarten Berlin

Die Veranstaltung wird weiterhin als hybride Veranstaltung mit Digitaler Teilnahme und Präsenzteilnahme geplant:
https://www.ak-tourismusforschung.org/de/veranstaltungen/jahrestagungen/

Auf der Tagungsseite sind auch die aktuell geplanten Inhalte eingestellt.
Neben einer Reihe von vielversprechenden Ankündigungen von Vorträgen zum Rahmenthema werden
– ein Young Researcher Panel mit der Vorstellung von prämierten Abschlussarbeiten (moderiert von Ina Voshage und Tim Harms) und
– eine Panel-Diskussion mit Vertreter*innen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Poltik zum Thema: Tourismus nach der Pandemie (moderiert von Bernd Eisenstein und Markus Pillmayer)
Bestandteil des Veranstaltungsprogramms sein.

Am Abend des 28. Oktobers wird im Tagungshotel ein Conference Diner stattfinden.

Vielleicht ermöglicht der neue Termin auch noch weiteren Kolleg*innen sich für die Veranstaltung anzumelden.
Die Anmeldung ist unter:
http://andreas.kagermeier.de/anmeldung-aktf-jahrestagung-2021/
möglich.

Wir würden uns freuen, Sie im Oktober in Berlin, sei es per Video-Schaltung oder in Präsenz begrüßen zu können.
Der Vorstand des AKTF

Save-the-Date

Fachkongress „Standort:Stadt: Destination – Auf dem Weg zu einem Ökosystem der Gastlichkeit“

Im Rahmen des eintägigen Fachkongresses „Standort:Stadt:Destination – Auf dem Weg zu einem Ökosystem der Gastlichkeit“ beleuchtet Tourismus NRW e.V., mit seinen Partnern Düsseldorf Tourismus GmbH, KölnTourismus GmbH und Ruhr Tourismus GmbH, in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Tourismus / Zentrum für Entrepreneurship der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt die zentralen Fragestellungen zum sich wandelnden Verhältnis von Tourismus- und Standortmarketing und vermittelt dabei zwischen professioneller Praxis und akademischem Diskurs. Freuen Sie sich auf hochwertige Vorträge, wichtige Insights, innovative Workshops und den direkten Austausch mit unseren internationalen und regionalen Speaker:innen und Teilnehmer:innen.

Merken Sie sich gerne schon jetzt den 8. Juli 2021 vor und gestalten das zukünftige Ökosystem der Gastlichkeit mit!
Bei Fragen oder Anmerkungen zum Fachkongress „Standort:Stadt:Destination – Auf dem Weg zu einem Ökosystem der Gastlichkeit“ stehen Ihnen Laura Försch und Franziska Sunderland per E-Mail an fachkongress@nrw-tourismus.de oder per Telefon unter +49 (0) 211 91 320 -505 sehr gern als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung.

Call for Papers

8th International Conference of the International Association of Cultural and Digital Tourism (IACuDiT)
“Transcending Borders in Tourism through Innovation and Cultural Heritage”
September 1st – 3rd, 2021, Hydra Island, Greece

Termin für Einreichung Abstract (bis zu 300 Wörtern): 5. Juli 2021
Mitteilung über Annahme: innerhalb von 2 Wochen
Abgabe full Paper (4-6.000 Wörter): 5. August 2021

Call for contributions

Aufruf zur Beteiligung am geplanten Sammelband „Landschaft und Tourismus“, hg.von Tim Freytag, Corinna Jenal, Olaf Kühne und Timo Sedelmeierbei Springer VS (Reihe: „RaumFragen“)
Deadline Abstract: 31.05.2021

Call for Articles

„Tourismusregionen im Vergleich“ / „Regioni turistiche a confronto“
Für einen Themenschwerpunkt der Zeitschrift „Geschichte und Region / Storia e regione“ (2023, Heft 1) das sich mit der Tourismusgeschichte des Alpenraumes auseinander setzt können Beitragsvorschläge zum Thema „Tourismusregionen im Vergleich“ eingereicht werden.
Deadline: 17.5.2021

Stellenausschreibung

Die Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald sucht zum 01.06.2021
Einen Sozialwissenschaftler/in(m/w/d)für das Projekt „ANALYSE DES SOZIO-ÖKOLOGISCHEN WIRKUNGSGEFÜGES DESNATIO-NALPARKS BAYERISCHER WALD ALS GRUNDLAGE FÜR EIN NACHHALTIGES SCHUTZGEBIETSMANAGEMENT“
Bewerbungsfrist 09.05.2021

Neuerscheinungen

Geld und Bildung
Zur Symbolik sozialer Geltung im Wechsel der Generationen am Beispiel des Tiroler Ötztals
Johanna Ebinger
Weitere Informationen finden Sie hier

Mit einem neuen Handbuch möchte die Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) Ansatzpunkte und Wege vorstellen, wie Inklusion im Tourismus in ESL gelingen kann.

Das Handbuch richtet sich an Mitarbeiter*innen der internationalen EZ, die im Rahmen von Auslandsvorhaben Interventionen mit touristischem Bezug planen und umsetzen. Aber auch die Verantwortlichen in Tourismusministerien oder Tourismusorganisationen sowie Tourismusentwickler*innen erhalten eine praxisorientierte Hilfestellung zur Förderung von Inklusion im Tourismus.

Das Handbuch bietet

  • eine kompakte Einführung in die Thematik mit Zahlen und Fakten zur Situation von Menschen mit Behinderungen weltweit, Argumenten zur Förderung von Inklusion und zur positiven Rolle, die der Tourismus hier spielen kann,  
  • einen Blick auf die idealtypische inklusive Tourismusdestination mit ihren verschiedenen Elementen, Prinzipien, Zielgruppen und den Teilbereichen Beschäftigung, Entrepreneurship und Reiseerlebnisse,
  • Ansatzpunkte zum Abbau entscheidender Barrieren und Vorschläge für wirkungsstarke Lösungsstrategien sowie
  • einen Leitfaden zum Aufbau eines nachhaltig wirksamen Kooperationssystems für mehr Inklusion im Tourismus.

 Download in der Mediathek der GIZ zur Verfügung:
https://mia.giz.de/qlink/ID=247595000 (DE);
https://mia.giz.de/qlink/ID=247481000 (EN).

 

VIR Daten & Fakten zum Online-Reisemarkt    
Die Reiselust bleibt ungebrochen.
Die Auswertung der aktuellen Reiseanalyse der FUR durch den Verband Internet Reisebetrieb dokumentiert deutlich die Auswirkungen der Corona-Krise auf das Tourismusgeschäft.
Gleichzeitig zeigen die Daten aber auch, dass unter den Menschen ein starkes Bedürfnis nach Reisen besteht.

Link zur Studie:
https://v-i-r.de/marktforschung/daten-und-fakten-zum-online-reisemarkt/
Direkter Downloadlink:
https://news.asnm.de/-link2/4972/537/49/49/9381/ab878/3qJ6RxoUM5/0

 

Bayerisches Zentrum für Tourismus
Reisen in Zeiten von Corona – Umfrage 4.0
13. April 2021

Nach Umfragen im Mai, Juli und Oktober 2020 hat das Bayerische Zentrum für Tourismus im März 2021 eine vierte Befragungswelle zum Reiseverhalten der Deutschen in Zeiten von Corona durchgeführt. Die repräsentative Online-Befragung wirft sowohl einen Blick auf das Reiseverhalten nach Lockerung der Reisebeschränkungen 2020, auf das bisherige Reiseverhalten 2021 als auch auf das Reisen 2021. Dabei geht es um Reiseabsichten, Urlaubsziele und Urlaubsgestaltung sowie die Gründe, 2021 nicht verreisen zu wollen.