DoktorandInnenkolloqium 2021: Göttingen

Das gemeinsam von der DGT und dem AK Tourismusforschung veranstaltete
„Tourismuswissenschaftliche Kolloquium für Doktorandinnen und Doktoranden“
wird 2021 vom 19. und 20 Juni stattfinden.

Aktuell ist eine Präsenzveranstaltung am Geographischen Institut der Universität Göttingen geplant. Sollte sich daran aufgrund der Covid-19-Entwicklung etwas ändern und das Format auf eine Video-Schaltung umgestellten werden, würden die angemeldeten Teilnehmer*innen entsprechend verständigt.

Die Veranstaltung richtet sich vor allem an Doktorandinnen und Doktoranden – egal, ob es sich um ein nahezu abgeschlossenes oder noch nicht so weit fortgeschrittenes Promotionsvorhaben aus dem Bereich der Tourismusforschung handelt – sowie deren Betreuerinnen und Betreuer. Darüber hinaus können sich auch weitere interessierte Personen (z. B. angehende Promovierende und Postdocs) zur Teilnahme am Kolloquium ohne eigenen Vortrag anmelden. Im Mittelpunkt der Veranstaltung wird ergänzend zu den Vorträgen und Diskussionen in erster Linie der persönliche Austausch unter den etwa 20-30 Teilnehmerinnen und Teilnehmern stehen.

Teilnahme und Bewerbung
Für die Teilnahme am tourismuswissenschaftlichen Kolloquium bewerben Sie sich bitte unter Angabe Ihrer dienstlichen Anschrift und einer kurzen Darstellung der Motivation für Ihren Teilnahmewunsch per E-Mail an markus.pillmayer@hm.edu bis zum 15. April 2021.
Wenn Sie Ihr Promotionsvorhaben in einem 20- minütigen Vortrag mit anschließender Diskussion vorstellen möchten, vervollständigen Sie Ihre Bewerbungs- unterlagen bitte durch: Abstract des Promotionsvorhabens (max. 6.000 Zeichen mit Ausführungen zu Forschungsfragen, -methoden und ggf. -ergebnissen), Angabe der Betreuerinnen bzw. Betreuer Ihres Vorhabens sowie Ihren wissenschaftlichen Lebenslauf in Kurzfassung. Falls Sie einen 5-minütigen Kurzbeitrag präsentieren möchten, nehmen wir Ihre Interessensbekundung ebenfalls gerne entgegen.

Organisation:
– Prof. Dr. Tim Freytag (tim.freytag@geographie.uni-freiburg.de)
– Prof. Dr. Markus Pillmayer (markus.pillmayer@hm.edu)
– Dr. Tobias Reeh (treeh@gwdg.de)

ZfTW, Vol. 12, Heft 3/2020

VARIA Heft

Heftmoderator Werner Gronau

Inhalt

Hauptbeiträge

Nora Winsky und Gisela Zimmermann
Insta-Research zum #westweg im Schwarzwald – wie digital repräsentierte
Wandererfahrungen auf Instagram mittels quantitativer und qualitativer
Methoden untersucht werden können

Julian Reif, Bernd Eisenstein, Dirk Schmücker und Ulf Sonntag
A darker side of business travel? Negative Folgen für den Geschäftsreisenden

Elena Eckert und Rainer Hartmann
Measuring sustainability in tourism destinations

Harald Zeiss
Einfluss des Urlaubswetters auf das Reklamationsverhalten von
Ferienhausgästen

Kurzbeiträge

Markus Hilpert
Touristische Wertschöpfung kleiner und mittlerer Wallfahrtsorte

Dennis Hürten und Katharina Kimmich
Zielgruppen deutscher Kurorte und Heilbäder – eine Mikrosegmentierung
mittels Clusteranalyse

Bibiana Grassinger
Die Tiny House Bewegung und ihre Rolle im Tourismus

Buchbesprechung

Volker Rundshagen
Wolfgang Schubert: „Flusskreuzfahrten im Trend: Analyse der Branche in Europa
mit ihren jüngstenEntwicklungen und regional-ökonomischen Effekten“

Newsletter Oktober 2020

Call for Papers

Sustainable Wine and Beverage Tourism – Special Issue
Deadline for manuscript submissions: 01.08.2021

5th Culinary and Wine Tourism Conference
6.-8. October 2021 (Heilbronn/Germany)
Deakline for abstract: 15.02.2021

Konferenzen

KVR-Kulturkonferenz
Kulturland Rheinland – Wohin geht die Reise?
24./25.11.2020 – DIGITAL

Neuerscheinungen/Veröffentlichungen

ZfTW, Vol. 12, Heft 2/2020:
Tourism in the Arab World
Guest Editors: Hans Hopfinger and Nadine Scharfenort

Das Heft steht digital für AK-TF Mitglieder im „Intern“-Bereich zum Download bereit.

UNWTO, in collaboration with the UN Statistics Division, is propelling the development of the MST (Measuring the Sustainability of Tourism) program to provide all countries in the world with a common framework to measure the impacts and contributions of tourism on the economy, society and the environment.As of August 2020, a total of 11 MST pilot studies have been conducted in the following countries: Austria, Canada, Fiji, Germany, Italy, Mexico, Netherlands, Philippines, Saudi Arabia, Sweden and Thailand.

More & download link on

ZfTW, Vol. 12, Heft 2/2020

Tourism in the Arab World

Guest Editors: Hans Hopfinger and Nadine Scharfenort

Content

Editorial

Hans Hopfinger and Nadine Scharfenort
Tourism Geography of the MENA Region: otential, Challenges and Risks

Main articles

Mohamed Berriane
Emergence of New Tourist Destinations in the Mediterranean Hinterlandsƒ–
The Case of the Chefchaouen Region (Morocco)

Nicolai Scherle, Markus Pillmayer and Gershon Braun
The Impacts of Neoliberal Tourism Development in the Arab World with Specific
Reference to Morocco and Jordan

Aziza Moneer
Egypt’s Image Repair Strategies in Time of Crisis: A Case Study of the Russian
Flight Crash

Manuela Gutberlet
‘They just buy a karak and leave’ƒ – Overtourism in Souq Muttrah, the Sultanate
of Oman

Heba Aziz and Osman El-Said
Understanding the Impact of Knowledge on Perception of Islam ƒ– What Role
Cultural Tourism Can Play?

Nadine Scharfenort
Generating Jobs for Youth GCC Nationals? ƒ– Tourism Development,
Demographic Change, and Labour Market Situation in GCC countries

Janine Maier
The Significance of International Cooperation and Associated Travels for the
Development of Women’s Football in Jordan

 

 

ZfTW, Vol. 12, Heft 1/2020


VARIA-Heft

Moderator: WErner Gronau

INHALT

Werner Gronau
Vorwort

Diskussionsbeitrag

Marco A. Gardini
Corona – der Kairos-Moment der Tourismusindustrie?

Hauptbeiträge

Sven Groß, Georg Felser
Touristische Beschilderung – Wahrnehmung und Erinnerung der touristischen Unterrichtungstafeln an deutschen Autobahnen

Michael Bauder
Mobilität 4.0 im Tourismus – Entwicklungen, Wirkungen und Herausforderungen aus Destinationsperspektive

Cord Pagenstecher
Surfen, wo die Zitronen blühen. Der deutsche Gardasee-Tourismus im Wandel

Alfred Bauer, Marco A. Gardini & André Skock
Overtourism im Spannungsverhältnis zwischen Akzeptanz und Aversion

Aktuelle Forschungsergebnisse und Kurzbeitrag

Barbara Rosenberg-Taufer, René Stalder, Florian Eggli
Beschäftigung von Menschen mit Beeinträchtigungen im Tourismus: Chancen und Herausforderungen

Buchbesprechung

Edgar Kreilkamp
Bernd Eisenstein, Julian Reif, Dirk Schmücker, Manon Krüger, Rebekka Weis: Geschäftsreisen. Merkmale, Anlässe, Effekte

Die Zeitschrift für Tourismuswissenschaft erscheint im deGruyter-Verlag. Hier geht es zur Verlagsseite der ZfTW

ZfTW, Vol. 11, Heft 3/2019

VARIA-Heft

Moderator: ANDREAS KAGERMEIER

INHALT

Hauptbeiträge

Markus Hilpert
Vom sakralen Raum zur regionalen Marke. Place Branding religiös konnotierter Landschaften

Andreas Kagermeier, Lahoucine Amzil, Brahim El Fasskaoui
Entwicklungen der Tourismus Governance in Marokko mit Fokus auf die Region Souss-Massa

Brigitte Wotha, Dörte Beyer
Hoteldirektor vs. Zimmermädchen. Die geschlechtsspezifische berufliche Segregation von Männern und Frauen in der deutschen Tourismusbranche

Julian Reif, Tim Harms, Bernd Eisenstein
Tourist-Sein oder nicht Tourist-Sein? Zur Reputation des Touristen

Nicolai Scherle, Philipp Rosenbaum
Erfolgsfaktor Diversity Management? Konzeptionelle Zugänge und empirische Befunde im Kontext der Aviation-Branche

Aktuelle Forschungsergebnisse und Kurzbeiträge

Geeske Harms, Michael Neumann, Olav Clemens
Motive für CSR bei klein- und mittelständischen Reiseveranstaltern in Deutschland

Eva Erdmenger
Community Resilience in Urban Tourist Destinations. How Beer Garden Romance and a Hygge Localhood Boost Social Capital

Harald Pechlaner, Daniel Zacher
Resilientes Reisen als neues Paradigma? Perspektiven einer Reise zwischen dem Selbst und der Welt

Konferenzbericht

Andreas Kagermeier
Gemeinsame Tagung des AK Stadtzukünfte und des AK Tourismusforschung in der DGfG: Touristifizierung urbaner Räume

Buchbesprechung

Andreas Kagermeier
Thomas Frisch, Christoph Sommer, Luise Stoltenberg, Natalie Stors:
Tourism and everyday life in the contemporary city

SFT 15: Touristifizierung urbaner Räume

Studien zur Freizeit- und Tourismusforschung (SFT)

Band 15

Tim Freytag & Andreas Kagermeier (Hrsg.) (2019):
Touristifizierung urbaner Räume

Eine zunehmende Bedeutung des Tourismus erfasst seit einigen Jahren zahlreiche Großstädte und wird dort in Zusammenhang mit der Transformation urbaner Räume wirksam. Während zunächst vorwiegend die innerstädtischen Bereiche von dieser Entwicklung betroffen waren, richtet sich die fortschreitende Touristifizierung nunmehr verstärkt auch auf Wohnquartiere abseits der klassischen touristischen Sehenswürdigkeiten. Dies führt zu vielfältigen neuen Erscheinungsformen des Tourismus, die in ihrer Summe als New Urban Tourism bezeichnet werden können.
Ein infolge des ansteigenden Tourismusaufkommens erhöhter Nutzungsdruck wird indessen mit dem Schlagwort des Overtourism in Verbindung gebracht. Für die lokale Bevölkerung und die Reisenden kann eine derart starke Touristifizierung mit erheblichen Belastungen verbunden sein. Die Frage, wie mit dem Tourismusaufkommen umzugehen ist, zählt zu den aktuellen Herausforderungen angesichts von urbanen Transformationsprozessen.
Vor diesem Hintergrund haben der Arbeitskreis Stadtzukünfte und der Arbeitskreis Tourismusforschung in der Deutschen Gesellschaft für Geographie vom 22. bis 24. Mai 2019 eine gemeinsame Fachtagung zur „Touristifizierung urbaner Räume“ an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg veranstaltet.
Der vorliegende Tagungsband dient der schriftlichen Dokumentation eines Teils der Fachvorträge, die im Rahmen der Tagung präsentiert und diskutiert werden konnten.

Inhaltsverzeichnis

Einleitung (Tim Freytag & Andreas Kagermeier)

Entwicklungslinien und Perspektiven der New Urban Tourism-Forschung
(Christoph Sommer, Luise Stoltenberg, Thomas Frisch & Natalie Stors)

Ist der New Urban Tourist ein Choraster? (Anja Saretzki)

Städtische Quartiere in der Tourismusfalle? Zur Wahrnehmung von
Tourismus und Airbnb in Berlin – Ein Werkstattberich
t (Claus Müller, Anna Laura Raschke, Stefan Brandt, Sybille Frank & Kristin Wellner)

Touristifizierung „stadtverträglich“ machen. Neue Ansätze in der
Berliner Tourismuspolitik
(Nils Grube)

Coworking im Kontext urbaner Räume. Problemzentrierte Einblicke aus diversitätsspezifischer, destinationsspezifischer und stadtplanerischer Perspektive (Nicolai Scherle & Markus Pillmayer)

Der tourismuspolitische Handlungsrahmen urbaner Transformationsprozesse (Franziska Thiele & Nina Martha Dembowski)

Tourismusberatung als Transformationsgenerator städtischer Räume – zu einer Geographie des Wissens (Karlheinz Wöhler)

Link zur Verlagsseite

ZfTW, Vol. 11, Heft 2/2019

VERKEHR UND TOURISMUS: Auf dem Weg zu einer nachhaltigeren Mobilität im Tourismus!?

Moderatoren: WERNER GRONAU; SVEN GROSS

INHALT

Hauptbeiträge

Heinz-Dieter Quack, Thorsten Koppenhagen, Franziska Thiele, Nina Martha Dembowski: Politische Förderung von nachhaltigen Mobilitätsangeboten im Tourismus

Markus Mailer, Bruno Abegg, Leandra Jänicke, Bartosz Bursa: Mobilitätsbedingte Klimawirkung einer alpinen Tourismusdestination: CO2-Bilanz und Einschätzung durch Touristen, Bewohner und Beschäftigte 

Anna Scuttari, Giulia Isetti: E-mobility and sustainable tourism transport in remote areas
– Insights from the Alpine case study of South Tyrol (IT)

Julian Reif: Touristische Aktionsräume und die Wahrnehmung von Crowding: Das Beispiel Tagestourismus in Hamburg 

Kurzbeiträge

Romain Molitor: Mobilität und Tourismus, ein Überblick über die Entwicklung in Österreic

Christine Zehetgruber: LAST MILE – Rahmenbedingungen für flexible nachhaltige Mobilitätslösungen auf der „letzten Meile“ im Tourismus  

Rezensionen

Andreas Kagermeier: Jeroen A. Okam: The future of Airbnb and the „Sharing Economy“

Mitglieder des AK-TF können die digitale Fassung im internen Mitgliederbereich herunter laden.

ZfTW, Vol. 11, Heft 1/2019

TOURISM AND TRANSITION

Moderatoren: WERNER GRONAU; ANDREAS KAGERMEIER

INHALT

Hauptbeiträge des Themenheftes

Craig Webster: Halfway there: the transition from 1968 to 2068 in tourism and hospitality

Stanislav Ivanov: Ultimate transformation: How will automation technologies disrupt the travel, tourism and hospitality industries? 

Tine Lehmann, Werner Gronau: Tourism development in transition economies of the western Balkans – Addressing the seeming oxymoron of institutional voids and tourism growth 

Andreas Kagermeier, Eva Erdmenger: Overtourismus: Ein Beitrag für eine sozialwissenschaftlich basierte Fundierung und Differenzierung der Diskussion

Elisabeth Mattner, Julia E. Peters: Customer Orientation in Share Tourism. Investigating Transformations in Peer Behavior

Varia-Beiträge

Sven Groß, Bente Grimm: Umweltfreundliche Verkehrsmittelwahl in der Urlaubsregion. Determinanten der ÖPNV- und Fahrrad-Nutzung in deutschen Destinationen 

Gudrun Held: Destinationswerbung. Zur Image-Konstruktion von touristischen Räumen durch multimodale Inszenierung von Identitätsmarkern M

Konferenzberichte

Andreas Kagermeier: DGT-Jahrestagung 2018
Tourismus und Gesellschaft: Kontakte – Konflikte – Konzepte

Rezensionen

Andreas Kagermeier: Kerstin Heuwinkel: Tourismussoziologie

Mitglieder des AK-TF können die digitale Fassung im internen Mitgliederbereich herunter laden.

AKTF-Jahrestagung 2019 in Freiburg

„Touristifizierung urbaner Räume“ – so lautete das Thema der  Jahrestagung  des Arbeitskreises im Jahr 2019, die in Kooperation mit dem AK Stadtzukünfte zwischen  22. und  24. Mai 2019 in Freiburg im Breisgau  ausgetragen wurde.

Eine zunehmende Bedeutung des Tourismus erfasst seit einigen Jahren zahlreiche Großstädte und wird dort in Zusammenhang mit der Transformation urbaner Räume wirksam. Während zunächst vorwiegend die innerstädtischen Bereiche von dieser Entwicklung betroffen waren, richtet sich die fortschreitende Touristifizierung nunmehr verstärkt auch auf Wohnquartiere abseits der klassischen touristischen Sehenswürdigkeiten. Dies führt zu vielfältigen neuen Erscheinungsformen des Tourismus, die in ihrer Summe als New Urban Tourism bezeichnet werden können. Ein infolge des ansteigenden Tourismusaufkommens erhöhter Nutzungsdruck wird indessen mit dem Schlagwortdes Overtourism in Verbindung gebracht. Für die lokale Bevölkerung und die Reisenden kann eine derart starke Touristifizierung mit erheblichen Belastungen verbundensein.

Die Frage, wie mit dem Tourismusaufkommen umzugehen ist, zählt zu den aktuellen Herausforderungen angesichts von urbanen Transformationsprozessen. Vor diesem Hintergrund laden der AK Tourismusforschung und der AK Stadtzukünfte zu einer gemeinsamen Tagung ein. Die Veranstaltung bot ein vielfältiges Programm attraktiver Beiträge aus der Stadt-und Tourismusforschung. Ergänzend zu den etwa 30 Fachvorträgen und einer Keynote-Lecture von Johannes Novy (University of Westminster) gab es ein Young-Tourism-Researchers-Forum mit einer Posterausstellung.

Tagungsprogramm

 Gehaltene Vorträge

(mit Link zu den Präsentationsfolien, soweit von den Referierenden freigegeben)

Mittwoch, 22. Mai 2019
Keynote Lecture von Johannes Novy
Konfliktgegenstand Stadttourismus. Overdosed, underplanned, or what?

Donnerstag, 23. Mai 2019, vormittags

Natalie Stors, Luise Stoltenberg, Christoph Somme & Thomas Frisch
Entwicklungslinien und -perspektiven der New Urban Tourism

Anja Saretzki
Ist der New Urban Tourist ein Choraster?

Tanja Kapp
’Walking Makes For Content’: Psycho- geographische Fußreisen in London zwischen Materialität und Diskurs

Gerhard L. Fasching
Geographische Aspekte des Geschichte-Tourismus bei der Touristifizierung urbaner Räume

Heinrich Haass
Tourismusarchitektur vs. Architekturtourismus

Nicolai Scherle & Markus Pillmayer
Schöne neue Arbeitswelt! Schöner neuer Tourismus? Coworking und die Touristifizierung urbaner Räume

Nicola Zech
New Urban Tourism: Eine Analyse der Möglichkeiten der Besucherlenkung entlang der gesamten Customer Journey

Tim Freytag & Catarina Gomes de Matos
Eine Reflektion über Grenzen der Touristifizierung: New Urban Tourism in Barcelona

Clara Sofie Kramer
Die Bedeutung touristisch-urbaner Mußeräume im Zuge einer Touristifizierung von Städten am Beispiel von Barcelona

Andreas Kagermeier & Eva Erdmenger
Handlungsansätze für den Umgang mit Overtourismus-Effekten

Heinz-Dieter Quack, Franziska Thiele & Nina Dembowski
Der tourismuspolitische Handlungsrahmen urbaner Transformationsprozesse

Karlheinz Wöhler
Tourismusberatung als Transformationsgenerator urbaner Räume

Donnerstag, 23. Mai 2019, nachmittags

Sara Hohmann
Städtetourismus im digitalen Zeitalter

Hans-Hermann Albers & Felix Hartenstein
Tourismusräume im digital-ökonomischen Wandel: Wie Plattform-Tourismus die Stadt neu erschließt

Nora Winsky
Stadtführungen zwischen Innovation und Tradition: Trends und Transformationen im Zuge der Digitalisierung touristischer Angebote in Freiburg

Florian Eggli & Mathis Stock
’Die ich rief, die Geister, werd ich nun nicht los’. Touristifizierung der Stadt Luzern: Zwischen Anpassung und Widerstand

Nils Grube
Touristifizierung „stadtverträglich“ machen. Die neue Berliner Tourismuspolitik zwischen Anspruch und Realität

Valentin Weislämle
Nachhaltigkeit als Lösung der Overtourism-Problematik in Städten

Donnerstag, 23. Mai 2019, abends
Standpunkte und Perspektiven zur Touristifizierung urbaner Räume Diskussionsrunde mit Michael Bauder (Universität Freiburg), Jan Glatter (Stadt Dresden) und Sabine Weber-Loewe (Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe)

Freitag, 24. Mai 2019, vormittags

Sybille Frank, Kristin Wellner, Anna Laura Raschke, Claus Müller & Stefan Brandt
Die Rolle touristischer Übernachtungen im Kontext wahrgenommener Wohnqualität

Angela Hof, Karolin Kautzschmann & Christian Smigiel
Touristifizierung des Wohnens und des Städtischen durch Airbnb in Salzburg

Kerstin Heuwinkel
Overtourism oder die Frage nach dem Zuviel: Tourismusformen und -wahrnehmung in Stellenbosch

Rainer Hartmann
Städtetourismus zwischen Kolonialerbe und Tourismus in den ehemaligen deutschen Kolonien Namibia (Deutsch-Südwestafrika) und Tansania (Deutsch- Ostafrika)

Werner Gronau
Autonome Fahrzeuge: mögliche Konsequenzen für Städte und Städtetourismus

Christine Bild & Tatjana Thimm
Barrierefreiheit in Urlaub und Freizeit: untersucht am Beispiel der Stadt Konstanz

Allegra Baumann
Kreuzfahrttourismus und Touristifizierung in Dubrovnik

Niklas Völkening
Die Touristifizierung der Altstadt von Havanna: Internationaler Tourismus zwischen ökonomischer Notwendigkeit, zunehmenden Disparitäten und ideologischen Widersprüchen