AK-TF Jahrestagung 2018 München

in Kooperation mit der Südosteuropa-Gesellschaft

 International Conference on
Tourism and Transition

(Annual conference of the German Tourism Research Group)
Munich 17/18 of May 2018

Introduction
Tourism is a driver of a multitude of different economic, societal as well as environmental or spatial changes. At the same time tourism is of course being driven by a huge variety of other political, economic, technical and social processes. Right this multifaceted relation in-between the phenomena of „Tourism“ and „Transition“ is the core element of the upcoming conference.
The Conference on “Tourism and Transition” aims to address social as well as spatial processes manifested in today’s tourism development. As taking place in the heart of Europe, also a regional focus is set on European and more specific on the South-Eastern-European region while not excluding any other spatial contexts.
While providing a forum for the study of transition process as well as the study of tourism in general, the focus is set on the fields where tourism, social, spatial and transition studies blur.

PRESENTATIONS

Plenary session: The Role of Tourism in Transforming Southeast Europe

Tine Lehmann, (HTW-Berlin) :
Transnational tourism in transition countries: Reflections on the Peaks of the Balkans Trail

Daniel Göler (University of Bamberg):
Tourism and Transition in the Western Balkans – Albania as a laboratory for tourism development

Anna Farmaki (Cyprus University of Technology):
Tourist-host encounters in post-conflict destinations

Panel discussion: Tourism transforming Southeast-Europe to the better?

Young Researchers Forum

Elisabeth Fischer (Ostfalia University of Applied Sciences, Salzgitter):
Products in the Strategic Destination Management. Results of my Master’s thesis

Birgit Hafner (HOST University of Applied Sciences Stralsund):
Open Innovation as a Strategy in Quality Management of Destination Management Organizations

Laurens Tetzlaff (HOST University of Applied Sciences Stralsund): Customer Feedback Sentiment Dictionary. Towards Automatic Assessment of Online Hotel Reviews

Line I Tourism views Transition (general track)

Werner Gronau (HOST University of Applied Sciences Stralsund):
Spreading Tourism Antagonism and the myth of sustainable tourism

Stanislav Ivanov (Varna University of Management, Bulgaria):
Ultimate transformation: How will automation technologies disrupt the tourism industry?

Craig Webster (Ball State University, USA):
Halfway there: the transition from 1968 to 2068 in tourism and hospitality

Line II Tourism views Transition (South East Europe)

Eckehard Pistrick (Universität zu Köln):
Immaterial Cultural Heritage: A Resource for Sustainable Tourisms? – Cultural Politics and Local Experiences with the UNESCO Status in Relation to Southeast European Musical Practices

Vivianne Rau & Laura Weihrauch (GIZ):
Valuing Biodiversity Assets Through Ecotourism in South-East Europe

Line I: Tourism views Transition (general track)

Tim Harms & Julian Reif (IMT, FH Westküste):
To be or not to be a Tourist? About the image of the tourist and its effects

Julia Peters & Elisabeth Mattner (Hochschule Kempten:
Customer orientation in share tourism: Investigating transformations in peer behavior

Marius Mayer & Gabriel Gach (Universität Greifswald / Universität zu Köln):
Determinants of cross-border tourism between Poland and Germany: The case of protected areas along the common border

Christine Bild, Laura Müller & Tatjana Thimm (HTWG Konstanz):
Climate change in low mountain ranges: Chances and opportunities in Black Forest tourism, with special consideration of the role of renewable energies

Line II Tourism views Transition (South East Europe)

Frieder Voll & Jan Mosedale (HTW Chur, Switzerland):
Political-Economic Transitions and their impacts on tourism in Svaneti, Georgia

Alice Wanner, Daniela Beck, Lydia Matiasch, Ulrike Pröbstl-Haider (University of Natural Resources and Life Sciences, Vienna):
Stakeholder involvement – the stony way from ideas to strategies

Sanja Iguman (University of Bergamo, Italy):
Importance of heritage interpretation for the cities in transition with layered identity: The case of Belgrade, Serbia

Line I: Tourism views Transition (general track)

Julius Brandt & Marius Mayer (Universität Greifswald):
Who should adapt? The interdependencies between urban planning and city tourism in Germany

Natalie Stors (Trier University):
The tourist-city in transition: Reconstructing local neighborhoods as new urban tourism spaces – An analysis of Airbnb-listings in Berlin

Andreas Kagermeier (Trier University, Germany), Lahoucine Amzil (Université Mohammed V Rabat, Morocco) &
Brahim Elfasskaoui (Université Moulay Ismaël Meknès, Morocco)
Transition of governance approaches in rural tourism in Southern Morocco

Line II: CIST-Workshop

Line I: Tourism views Transition (general track)

Annika Ehlers & Ole Uphaus (Ostfalia University of Applied Sciences, Salzgitter):
Location-Based Services in tourism: An empirical analysis of usage behavior

Osvaldo Romero & Ines Carstensen (Universität Sancti Spíritus, Cuba / SRH Hochschule Berlin):
Transformation and Tourism in Cuba

Sami Alhasanat (Al-Hussain Bin Talal University, Jordan) :
A tourism community at times of critical transition in its social, cultural, political, and economic lives: The case of Petra, Jordan

Line II: Quality Circle Lectures

 

Opening Session (speaker of the AK-TF Prof. Hopfinger)

 

Panel discussion Tourism transforming Southeast-Europe to the better? Daniel Göler (University of Bamberg), Tine Lehmann, (HTW-Berlin), Hansjörg Brey (Südosteuropa Gesellschaft) & Anna Farmaki (Cyprus University of Technology)

 

The conference as a platform for informal exchanges

Franziska Thiele erhält ITB-DGT Wissenschaftspreis 2018

Am 7. März 2018 wurde Franziska Thiele, Mitglied des Arbeitskreis Tourismusforschung in der Deutschen Gesellschaft für Geographie e.V. (AKTF), in Berlin während der ITB mit dem ITB-DGT Wissenschaftspreis 2018 für die beste Dissertation ausgezeichnet!

Frau Thiele ist seit 2012 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften und promovierte 2017 an der Universität Trier. Im Rahmen der ITB, der jährlich in Berlin stattfindenden weltweit größten Tourismusfachmesse, zeichnet die Deutsche Gesellschaft für Tourismuswissenschaft (DGT) herausragende Abschlussarbeiten touristischer Studiengänge aus.

Frau Thiele wurde in der Kategorie „Beste Dissertation“ für ihre Arbeit mit dem Titel „Die Erfassung von touristischen Erfahrungen in Blogs – Implikationen für die Gestaltung von Erlebensqualität am Beispiel des Wandertourismus“ (Begleiter: Prof. Dr. Andreas Kagermeier, Trier) geehrt. In der Dissertation werden Weblogs als Datenquelle für die Untersuchung der wahrgenommenen Erlebensqualität im Wandertourismus eingesetzt. Das Potenzial der Nutzung von Weblogs im Tourismus wird am spezifischen Beispiel von Wandererfahrungen erschlossen und ausgewählte Blogbeiträge im Rahmen eines Mixed-Methods-Ansatzes untersucht. Insbesondere die ausführliche Literaturarbeit, der Komplexitätsgrad der methodischen Herangehensweise und der deutliche Praxisbezug überzeugte die renommierte Fachjury, berichtete Prof. Dr. Jürgen Schmude, Präsident der DGT.

Die Publikation der Arbeit erscheint im Sommer 2018 als Band 4 der Reihe „Blickpunkt Wandertourismus“ im Erich Schmidt Verlag (ESV).

Weitere Informationen und Berichterstattung unter: http://www.dgt.de/awards/dgt-itb-wissenschaftspreis-2018/

Der AKTF beim World Congress of Middle East Studies (WOCMES) in Sevilla 2018

Zwischen dem 16. und 20. Juli 2018 findet der 5. Weltkongress für Nahoststudien (WOCMES) in Sevilla statt.  Auch der AK Tourismusforschung wird bei der interdisziplinären Veranstaltung mit einem Panel, das aktuelle Entwicklungen des Tourismus innerhalb und außerhalb der arabischen Welt diskutiert und von Prof. Dr. Hans Hopfinger und Prof. Dr. Nadine Scharfenort geleitet wird, präsent sein.

Folgende Beiträge sind geplant:

Prof. Dr. Mohamed Berriane (Rabat): Local initiatives, public policies and the development of tourism in rural Morocco – A 15 year Perspective on development initiatives in rural tourism

Prof. Dr. Kevin Hannam (Dubai): Tourism Mobilities and Soft Power in the UAE

Prof. Dr. Nadine Scharfenort (Passau): Host, tourist and intra-tourist gazes – Social dimensions and perception of Arab (over-) tourism in Zell am See-Kaprun in Austria

Dr. Manuela Gutberlet (Muskat): Staging the Oriental Other: Imaginaries and Performances of Cruise Tourists in the Sultanate of Oman

Annegret Roelcke, M.A. (Berlin): Changing Branding Strategies for the Quarter of Eyüp in Istanbul

Sebastian Sons, M.A. (Berlin): Saudi Arabia’s Tourism Sector and the “Vision 2030“: Chances and Challenges for Diversification and Liberalization

 

 

Der AKTF beim Weltkongress der Wirtschaftsgeographie 2018 in Köln

In der Wirtschaftsgeorgraphie hat sich in den letzten Jahren ein neuer, spannender Ansatz entwickelt, die sog. Evolutionary Economic Geography (EEG). Was bedeutet diese für die Tourismusforschung, welche Neuansätze, Methoden und theoretische Erklärungskonzepte ergeben sich daraus? Wie läßt sich dieser Neuansatz in der Tourismusforschung operationalisieren? — Ein Bündel spannender Fragen, die Gegenstand einer Fachsitzung sein werden, die im Rahmen der „4th Global Conference on Economic Geography“ in Köln vom 24.-28. Juli 2018 durchgeführt wird. Titel  der Fachsitzung: „Evolutionary approaches in the economic geography of tourism: State-of-the-art and new avenues for research“. Der Call for Papers ist hier abrufbar. Beiträge werden bis zum 15.3.2018 erbeten. Für Rückfragen steht Marius Mayer als Mitglied des Vorstands im Arbeitskreis Tourismusforschung und als Mitorganisator der Veranstaltung zur Verfügung.

Ankündigung Jahrestagung 2018

Die Jahrestagung des AKTF 2018 (München, 17. bis 18. Mai 2018) widmet sich dem Thema „Tourism and Transition. Bezogen werden kann das Thema auf den räumlichen Schwerpunkt Südosteuropa, muss es aber nicht sein. Südeuropa (im weitesten Sinn abgegrenzt) kann als Beispielraum fungieren, der in touristischer Hinsicht ohnehin mehr Beachtung verdient hat! Überdies ist die Tagung international ausgerichtet und sie wird in enger Zusammenarbeit mit der Südosteuropa-Gesellschaft durchgeführt. Auch der Standort der Tagung in München dürfte interessant sein!
Neugierig geworden? Den Call for Papers finden Sie hier.

DoktorandInnenkolloquium 2017: Staufen im Breisgau

Das DoktorandInnenkolloquium fand am 9. und 10. Oktober 2017 in Staufen im Breisgau (Raum Freiburg) statt. Die Veranstaltung wurde in Kooperation zwischen AK Tourismusforschung (AKTF) und Deutscher Gesellschaft für Tourismuswissenschaft (DGT) von Tim Freytag (Freiburg) und Anita Zehrer (Innsbruck) geplant und ausgerichtet. Es war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Hier die näheren Informationen sowie das Programm!

„DoktorandInnenkolloquium 2017: Staufen im Breisgau“ weiterlesen