Newsletter Juni 2020

AK-FT-Jahrestagung Eichstätt März 2021

Liebe Kolleg*innen,

ich hoffe, dass auch bei Ihnen nach dem Corona-bedingten Lockdown und der Umstellung vieler Kommunikationssituationen auf online so langsam wieder halbwegs normale Arbeitsbedingungen zurück kehren.

Die von Kollege Steiner vorbereitete Jahrestagung in Eichstätt ist ja voll von den Einschränkungen getroffen worden.
Nachdem immer noch nicht ganz klar ist, wie sich die Verhältnisse im Oktober darstellen, der als mögliche Alternativoption ins Auge gefasst worden ist, wird die Jahrestagung in Eichstätt jetzt auf März 2021 verschoben.

Sobald genaueres festgelegt ist, erhalten Sie entsprechend Bescheid.

Gruß
Andreas Kagermeier

Call for Papers

Special Issue “Developing Lifestyle Entrepreneurship for Sustainable Destinations”
Journal Frontiers in Psychology
Einreichungsfrist Abstract: 30. September 2020
Einreichungsfrist Full Paper: 25. Februar 2021
https://www.frontiersin.org/research-topics/13954/developing-lifestyle-entrepreneurship-for-sustainable-destinations

Veranstaltungen

Abschlußwebinar des ERASMUS+-Projektes E-CUL-TOURS „Cultural Heritage Managment in Tourism“
30.06.2020, 14-16 Uhr

Stellenausschreibungen IUBH Duales Studium

Tourismusmanagement Bremen
https://iubh.softgarden.io/job/6328792?l=de

Tourismusmanagement Nürnberg
https://iubh.softgarden.io/job/6659680?l=de

Tourismusmanagement Mannheim
https://iubh.softgarden.io/job/6659525?l=de

Tourismusmanagement Frankfurt
https://iubh.softgarden.io/job/6659315?l=de

Tourismusmanagement Erfurt
https://iubh.softgarden.io/job/6658995?l=de

Culinary Management München
https://iubh.softgarden.io/job/6670190?l=de

Tourismusmanagement Wien
https://iubh.softgarden.io/job/6702996?l=de

Alle Professuren sind für Start WS 2020/21 in Teil-/Vollzeit ausgeschrieben.

Neuerscheinungen

Digitalisierung – Chance oder Risiko für nachhaltigen Tourismus? Eine Studie im Auftrag des Umweltbundesamtes (UBA) zu den Auswirkungen von Digitalisierung und Big-Data-Analyse auf eine nachhaltige Entwicklung des Tourismus und dessen Umweltwirkung (= Schriftenreihe des IMT, Band 16) Herausgegeben von Prof. Dr. Dirk Schmücker, Prof. Dr. Eric Horster, Prof. Dr. Edgar Kreilkamp
ISBN: 9783631813263
Weitere Information finden Sie hier: https://www.peterlang.com/view/title/72136

Nachhaltigkeit im Tourismus unter besonderer Berücksichtigung von kleinen Tourismusgemeinden: Herausforderungen, Implementierung, Monitoring. Ergebnisse der 3. Deidesheimer Gespräche zur Tourismuswissenschaft (= Schriftenreihe des IMT, Band 15) Herausgegeben von Prof. Dr. Anja Wollesen, Dipl.-Kfm. (FH) Christian Eilzer, M.A., Manfred Dörr
ISBN: 9783631731369
Weitere Information finden Sie hier: https://www.peterlang.com/view/title/70787

DoktorandenInnenkolloquium 2020

Der Arbeitskreis Tourismusforschung (AKTF) und die Deutsche Gesellschaft für Tourismuswissenschaft (DGT) laden ein zum Kolloquium für Doktorandinnen und Doktoranden, das am 23. – 24. Juli 2020 als Videokonferenz stattfinden wird. Der ursprünglich geplante Tagungsort am Geographischen Institut der Georg-August-Universität Göttingen wird vorsorglich für das Kolloquium im Jahr 2021 vorgemerkt. Die Veranstaltung richtet sich vor allem an Doktorandinnen und Doktoranden – egal, ob es sich um ein nahezu abgeschlossenes oder noch nicht so weit fortgeschrittenes Promotionsvorhaben aus dem Bereich der Tourismusforschung handelt – sowie deren Betreuerinnen und Betreuer. Darüber hinaus können sich auch weitere interessierte Personen (z.B. angehende Promovierende und Post-Docs) zur Teilnahme am Kolloquium ohne eigenen Vortrag bewerben. Wir rechnen mit etwa 20-25 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Im Mittelpunkt der Veranstaltung wird der intensive Austausch über die vorab bereitgestellten Vortragspräsentationen stehen.

Vorbereitung und Programm der Veranstaltung

Das Kolloquium wird am 23.7. (nachmittags ab 13:30 Uhr) und 24.7. (vormittags bis 12:00 Uhr) als ZoomVideokonferenz stattfinden. Es sind sieben Vorträge und ein Kurzbeitrag, ausreichend Zeit für vertiefende Diskussionen (z.T. in kleineren Gruppen) sowie ein Forum zum Austausch über offene Fragen zur Vorbereitung der Dissertation vorgesehen. Alle Vorträge und der Kurzbeitrag werden bereits am 15.7. online (als Video oder Powerpoint-Präsentation ggf. mit Tonspur) bereitgestellt. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden die Beiträge vorab rezipieren und können bis zum 20.7. ihre Fragen und Kommentare in einem Etherpad formulieren. Im Rahmen der Videokonferenz werden die Vortragenden zunächst ein kurzes Statement abgeben, in dem sie auf die Reaktionen im Etherpad eingehen, Zusammenhänge erläutern oder Fragen aufwerfen können. Im Anschluss daran ist eine vertiefende Diskussion in kleineren Gruppen vorgesehen. Die Teilnahme am Kolloquium ist kostenlos. Es wird von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern erwartet, dass sie an der gesamten Videokonferenz teilnehmen und sich nicht nur zeitweise zuschalten. Dies ist die Voraussetzung, damit es eine kohärente Diskussion und einen für alle Beteiligten angemessenen und ausgewogenen Austausch geben kann.

Anmeldung und weitere Informationen Bislang sind 22 Personen für die Teilnahme am Kolloquium registriert. Es besteht die Möglichkeit, noch eine geringe Anzahl weiterer Personen zuzulassen. Kurzentschlossene werden gebeten, ihre Interessensbekundung möglichst bald per E-Mail an markus.pillmayer@hm.edu zu senden. Weitere Informationen zur Vorbereitung und zum Ablauf der Veranstaltung werden die angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Kürze erhalten.

Organisation Prof. Dr. Tim Freytag und Prof. Dr. Markus Pillmayer

Nationale Tourismusstrategie


Nationale Tourismusstrategie der Bundesrepublik Deutschland:
Arbeitskreis Tourismusforschung ist im wissenschaftlichen Beirat
vertreten und an der Ausarbeitung beteiligt

Das Center for Innovation and Sustainability in Tourism, C.I.S.T., stellt den wissenschaftlichen Beirat in einem Konsortium, das im Auftrag der Deutschen Bundesregierung die Nationale Tourismusstrategie erarbeitet.

Der Arbeitskreis Tourismusforschung, Mitglied des Vorstandes von C.I.S.T., ist an der Erarbeitung der Strategie aktiv beteiligt. Einer der Bausteine für die Strategie sind Zukunftsdialoge, die in 2020 an verschiedenen Orten in Deutschland durchgeführt werden. An den Dialogen, die sich an sechs von der Bundesregierung verabschiedeten strategischen Zielen orientieren, ist der Arbeitskreis mit einem Grundsatzpapier maßgeblich beteiligt.

Anfrage im Deutschen Bundestag

An der Anfrage im Deutschen Bundestag zur Situation der Tourismuswissenschaft an den Hochschulen in Deutschland ist der Arbeitskreis Tourismusforschung maßgeblich beteiligt!

Auf Anregung von Norbert Kunz, Geschäftsführer des Deutschen Tourismusverbandes (DTV), konnte sich der Arbeitskreis Tourismusforschung 2019 maßgeblich an der Vorbereitung einer Kleinen Anfrage im Deutschen Bundestag zur zunehmend prekären Situation von Forschung und Lehre in der Tourismuswissenschaft an den Hochschulen in Deutschland beteiligen. Mehr als drei Viertel der Fragen, die an die Bundesregierung gestellt wurden, waren von Seiten des Arbeitskreises beigesteuert worden.

„Anfrage im Deutschen Bundestag“ weiterlesen