Jahrestagung des AKTF in München

Die diesjährige Jahrestagung des AK Tourismusforschung findet in Kooperation mit der Südosteuropa-Gesellschaft e.V. (SOG) am 17. und 18. Mai 2018 als internationale Konferenz zum Thema „Tourism and Transition“ in München statt.

Programm: Während sich die Plenarsitzung mit der Rolle des Tourismus in den sich wandelnden ost- und südosteuropäischen Ländern auseinandersetzt, diskutieren die nachfolgenden Sitzungen Themen und Konzepte der Tourismusforschung sowie aktuelle Trends in der Tourismuswirtschaft.

Teilnahme: Die Anmeldung zur Konferenz ist bis kurz vor Beginn möglich. Bitte füllen Sie dazu das Formular aus und senden Sie es per Mail an die Organisatoren.

Wir freuen uns, Sie in München begrüßen zu dürfen!

 

AK-TF Jahrestagung 2018 München

in Kooperation mit der Südosteuropa-Gesellschaft

 International Conference on
Tourism and Transition

(Annual conference of the German Tourism Research Group)
Munich 17/18 of May 2018

Download the Preliminary Programme

Introduction
Tourism is a driver of a multitude of different economic, societal as well as environmental or spatial changes. At the same time tourism is of course being driven by a huge variety of other political, economic, technical and social processes. Right this multifaceted relation in-between the phenomena of „Tourism“ and „Transition“ is the core element of the upcoming conference.

The Conference on “Tourism and Transition” aims to address social as well as spatial processes manifested in today’s tourism development. As taking place in the heart of Europe, also a regional focus is set on European and more specific on the South-Eastern-European region while not excluding any other spatial contexts.

While providing a forum for the study of transition process as well as the study of tourism in general, the focus is set on the fields where tourism, social, spatial and transition studies blur.

Thematic focus:

  • A1 Transition through tourism
    Tourism is regularly referred to as driver of change. One might refer to social change, economic or even environmental changes in relation to tourism development.
  • A2 Tourism in Transition
    Tourism as social and spatial phenomena is also affected by an ongoing transition process. What major changes can be identified in recent years? How have tourism behaviour, tourism products or business-models in tourism changed?
  • A3 Transition as determinant of tourism
    To what extent are existing transition process influencing tourism? What impacts do processes such as globalization have on tourism? Do social movements or activism such as “Brandalism” impact tourism performance or the way tourism is implemented? Is the ongoing trend of green economy impacting tourism implementation? etc.
  • B Regional focus
    Furthermore considering the regional focus of the conference, also papers are presented specifically addressing the situation of tourism in South East European countries.

Registration
You can download the registration form here.

Please send completed registration form to:
conference2018@ak-tourismusforschung.org

Costs of the conference
The early-bird conference fee including book of abstracts, participation certificate, lunch and coffee-breaks on the two days of conference amounts 200 Euro/author or participant.
Special prices are available:

  • Members of the German Research-Group and the SOG receive a 25% discount,
    (association memberships are available to any participant of the conference).
  • PhD-students (valid student card or equivalent document) receive a 50% discount,

After the end of the early-bird registration phase, the registration fee is 250 euro.

Important Dates

  • 1st March 2018 submission of selected full papers for publication
  • 1st April 2018 end of early bird-registration

 

Franziska Thiele erhält ITB-DGT Wissenschaftspreis 2018

Am 7. März 2018 wurde Franziska Thiele, Mitglied des Arbeitskreis Tourismusforschung in der Deutschen Gesellschaft für Geographie e.V. (AKTF), in Berlin während der ITB mit dem ITB-DGT Wissenschaftspreis 2018 für die beste Dissertation ausgezeichnet!

Frau Thiele ist seit 2012 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften und promovierte 2017 an der Universität Trier. Im Rahmen der ITB, der jährlich in Berlin stattfindenden weltweit größten Tourismusfachmesse, zeichnet die Deutsche Gesellschaft für Tourismuswissenschaft (DGT) herausragende Abschlussarbeiten touristischer Studiengänge aus.

Frau Thiele wurde in der Kategorie „Beste Dissertation“ für ihre Arbeit mit dem Titel „Die Erfassung von touristischen Erfahrungen in Blogs – Implikationen für die Gestaltung von Erlebensqualität am Beispiel des Wandertourismus“ (Begleiter: Prof. Dr. Andreas Kagermeier, Trier) geehrt. In der Dissertation werden Weblogs als Datenquelle für die Untersuchung der wahrgenommenen Erlebensqualität im Wandertourismus eingesetzt. Das Potenzial der Nutzung von Weblogs im Tourismus wird am spezifischen Beispiel von Wandererfahrungen erschlossen und ausgewählte Blogbeiträge im Rahmen eines Mixed-Methods-Ansatzes untersucht. Insbesondere die ausführliche Literaturarbeit, der Komplexitätsgrad der methodischen Herangehensweise und der deutliche Praxisbezug überzeugte die renommierte Fachjury, berichtete Prof. Dr. Jürgen Schmude, Präsident der DGT.

Die Publikation der Arbeit erscheint im Sommer 2018 als Band 4 der Reihe „Blickpunkt Wandertourismus“ im Erich Schmidt Verlag (ESV).

Weitere Informationen und Berichterstattung unter: http://www.dgt.de/awards/dgt-itb-wissenschaftspreis-2018/

Der AKTF beim World Congress of Middle East Studies (WOCMES) in Sevilla 2018

Zwischen dem 16. und 20. Juli 2018 findet der 5. Weltkongress für Nahoststudien (WOCMES) in Sevilla statt.  Auch der AK Tourismusforschung wird bei der interdisziplinären Veranstaltung mit einem Panel, das aktuelle Entwicklungen des Tourismus innerhalb und außerhalb der arabischen Welt diskutiert und von Prof. Dr. Hans Hopfinger und Prof. Dr. Nadine Scharfenort geleitet wird, präsent sein.

Folgende Beiträge sind geplant:

Prof. Dr. Mohamed Berriane (Rabat): Local initiatives, public policies and the development of tourism in rural Morocco – A 15 year Perspective on development initiatives in rural tourism

Prof. Dr. Kevin Hannam (Dubai): Tourism Mobilities and Soft Power in the UAE

Prof. Dr. Nadine Scharfenort (Passau): Host, tourist and intra-tourist gazes – Social dimensions and perception of Arab (over-) tourism in Zell am See-Kaprun in Austria

Dr. Manuela Gutberlet (Muskat): Staging the Oriental Other: Imaginaries and Performances of Cruise Tourists in the Sultanate of Oman

Annegret Roelcke, M.A. (Berlin): Changing Branding Strategies for the Quarter of Eyüp in Istanbul

Sebastian Sons, M.A. (Berlin): Saudi Arabia’s Tourism Sector and the “Vision 2030“: Chances and Challenges for Diversification and Liberalization

 

 

Der AKTF beim Weltkongress der Wirtschaftsgeographie 2018 in Köln

In der Wirtschaftsgeorgraphie hat sich in den letzten Jahren ein neuer, spannender Ansatz entwickelt, die sog. Evolutionary Economic Geography (EEG). Was bedeutet diese für die Tourismusforschung, welche Neuansätze, Methoden und theoretische Erklärungskonzepte ergeben sich daraus? Wie läßt sich dieser Neuansatz in der Tourismusforschung operationalisieren? — Ein Bündel spannender Fragen, die Gegenstand einer Fachsitzung sein werden, die im Rahmen der „4th Global Conference on Economic Geography“ in Köln vom 24.-28. Juli 2018 durchgeführt wird. Titel  der Fachsitzung: „Evolutionary approaches in the economic geography of tourism: State-of-the-art and new avenues for research“. Der Call for Papers ist hier abrufbar. Beiträge werden bis zum 15.3.2018 erbeten. Für Rückfragen steht Marius Mayer als Mitglied des Vorstands im Arbeitskreis Tourismusforschung und als Mitorganisator der Veranstaltung zur Verfügung.

Ankündigung Jahrestagung 2018

Die Jahrestagung des AKTF 2018 (München, 17. bis 18. Mai 2018) widmet sich dem Thema „Tourism and Transition. Bezogen werden kann das Thema auf den räumlichen Schwerpunkt Südosteuropa, muss es aber nicht sein. Südeuropa (im weitesten Sinn abgegrenzt) kann als Beispielraum fungieren, der in touristischer Hinsicht ohnehin mehr Beachtung verdient hat! Überdies ist die Tagung international ausgerichtet und sie wird in enger Zusammenarbeit mit der Südosteuropa-Gesellschaft durchgeführt. Auch der Standort der Tagung in München dürfte interessant sein!
Neugierig geworden? Den Call for Papers finden Sie hier.

DoktorandInnenkolloquium 2017: Staufen im Breisgau

Das DoktorandInnenkolloquium fand am 9. und 10. Oktober 2017 in Staufen im Breisgau (Raum Freiburg) statt. Die Veranstaltung wurde in Kooperation zwischen AK Tourismusforschung (AKTF) und Deutscher Gesellschaft für Tourismuswissenschaft (DGT) von Tim Freytag (Freiburg) und Anita Zehrer (Innsbruck) geplant und ausgerichtet. Es war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Hier die näheren Informationen sowie das Programm!

„DoktorandInnenkolloquium 2017: Staufen im Breisgau“ weiterlesen